Sonntag, 28. Oktober 2012

Syrien und unsere Greencard nach Deutschland

Endlich am Flughafen Damaskus angekommen, schauen wir noch mal gestresst ob wir auch alles dabei haben. Koffer? Ja und davon viel zu viele. Reisepass? Ja, aber anscheinend nicht so wichtig. Tickets? Sind gut verstaut in der Handtasche.

Wehmütig verabschieden wir unsere Verwandte & Freunde und nachdem die Koffer abgegeben wurden, kam noch einmal eine Passkontrolle.

Nach gut einer halben Stunde waren meine Mutter und ich endlich am Schalter. Wie von uns verlangt, zeigen wir auch brav unsere Reisepässe und wie erwartet ist auch alles in Ordnung. In letzter Sekunde will er dann doch noch die Tickets sehen. Gesagt getan. Es schien, als ob er Schwierigkeiten hatte, die Tickets zu lesen. Also bemerkte ich so nebenbei das wir nach Deutschland vereisen. Wie aus einer Rakete geschossen kam dann an meine Mutter gerichtet: "Ach ich hab es gewusst, es fehlt doch was! Wo ist die Greencard?" Meine Mutter ganz verdutzt: "Meine was?" Ihre Greencard - Albitaqa alkhadraa! Diese wird gebraucht um in Deutschland einzureisen, sonst werden Sie wieder zurück geschickt.!" Es half ihr nicht zu erwähnen, dass sie so etwas in den letzten 30 Jahren nie gebraucht hat und es half auch nicht, als ich versucht habe, dem jungen Mann zu erklären, dass man die Greencard nur für die Einreise in die USA braucht und das meine Mutter einen Aufenthaltstitel in Deutschland besitzt, welchen er ja im Reisepass kontrollieren kann. Denn darauf kam nur noch ein verärgertes " NEIN, NEIN, NEIN, so kann ich sie nicht weiterlassen. Immerhin tragen WIR die Verantwortung!" Ganz verwirrt fängt nun auch meine Mutter an, ihre Handtasche nach etwas brauchbaren zu durchsuchen.

"MAMA du brauchst keine Greencard, verlange jetzt endlich seinen Vorgesetzten!"  und meine Mutter sagte nur: "Wir sind in Syrien und hier wird es anders geregelt! Warte, warte ich glaube ich weiß was er will" und holte im nächsten Moment eine grüne Karte aus ihrem Portemonnaie heraus. "Meinen sie diese Karte?" Ein hämisches Grinsen zeichnete sich auf sein Gesicht. "Ja siehst du Khaleh (Tante), es geht doch" und nachdem er ihren Namen auf der "Greencard" kontrolliert, lässt er uns dann endlich weiter ziehen..

Sie zeigte ihm tatsächlich ihre AOK Versicherten Karte! 


Gut das meine Mama damals nicht bei der IKK versichert war 

((Das ist uns im Jahr 2009 passiert und meine Mutter ist im übrigen immer noch felsenfest davon überzeugt, dass er ihre Versichertenkarte sehen wollte.))


1 Kommentar :