Freitag, 20. Juni 2014

Maqluba - Palästinensisches Reisgericht

Maqloba ist ein beliebtes palästinensisches Reisgericht, welches auch in Syrien oft zubereitet wird. Traditionell wird es mit frittierten Auberginen, Fleisch oder Hühnchen zubereitet. In Palästina  und in bestimmten Orten Syriens kommt noch frittiertes Blumenkohl dazu. Das ist auch das Rezept was ich euch heute vorstellen werde. Maqluba heißt im übrigen nichts anderes als auf dem Kopf gestellt. Was wortwörtlich auch nach dem Kochen passiert. In Damaskus gibt es noch die Variante mit dem gebratenen Hackfleisch, das zum Schluss mit den Auberginen über den Reis geschichtet wird. Aber dazu später mehr...




Zutaten 

Für ca. 4 Personen

3 Tassen Reis 
2 Mittelgroße Auberginen
1/2  bzw. 1 Blumenkohl
ca. 4-6 Hähnchenkeulen oder Fleisch
2-3 Lorbeerblätter 
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Handvoll Nüsse und Pinienkerne 

Zubereitung 

Die Hähnchenkeulen mit etwas Salz und den Lorbeerblätter für ca. 40 min kochen lassen. 
Währenddessen die Auberginen schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Blumenkohl zu kleinen Röschen auseinander nehmen. Anschließend die Auberginen und Blumenkohl nacheinander in heißen Öl goldbraun frittieren.
Reis waschen und für ca. 20 im Wasser lassen.
Die fertig gekochten Hähnchenkeulen enthauten und in mittelgroße Stücke zerpflücken.

In einem Topf etwas Butter verteilen. Nun zuerst das Fleisch, dann die Auberginen, dann das Blumenkohl übereinander schichten. Anschließend den Reis darüber verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 4-5 Tassen Wasser für ca. 30-40 min. auf kleinster Flamme zum köcheln bringen.

Jetzt kommt das wesentliche und zwar braucht ihr einen großen Teller oder eine Servier-Platte die größer als der Topf ist. Ihr nimmt den Teller und legt ihn über den Topf, so das ihr von der Seite den Topf und den Teller gut in der Hand habt. Anschließend den Topf mit dem Teller darauf schnell umdrehen und nun vorsichtig den Topf abheben und drauf stürzen.

Nüsse und Pinienkerne in einer Pfanne rösten und über die Maqluba geben.

Als Beilage werden Gurken-Tomaten-Salat und Gurken-Joghurt-Salat gereicht.

TIPP: Nicht traurig sein falls es nicht schön übereinander geschichtet ist, es schmeckt auch ohne großes umdrehen, durcheinander auf dem Teller serviert, sehr lecker ;) 

Guten Appetit wa alf Sahha wa Hanna 
^_^

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen