Mittwoch, 23. Juli 2014

ALDI und LIDL spenden ihre Einnahmen nach Israel - und andere Fake-Nachrichten

Assalamu alaikum liebe Geschwister und Hallo,

"Morgen wird ALDI und LIDL von seinem Gewinn die hälfte nach Israel schicken... Deswegen bitte nicht bei ALDI einkaufen... Bitte tut es Weiterleiten für die unschuldigen Kinder und Menschen in Palästina"

ich muss schon eins sagen, ich bin ehrlich stolz darauf, dass wir (damit ich meine ich die Gesellschaft, die Menschen, die Kommunikationsmittel benutzen) es schaffen binnen 1-2 Tagen eine Nachricht an Tausende von Menschen zu schicken und sie dazu antreiben, etwas zu tun. Ehrlich, ich finde das klasse, dass man auf dem simplen Weg der Sms, Whatsapp und Facebook sooooo viele Menschen erreicht, und Emails natürlich auch! Aber ich muss dennoch etwas loswerden und euch dazu anregen ein klein wenig nachzudenken...

Die oben aufgeführte Nachricht habe ich allein heute 10 mal selbst erhalten, meine Schwester auch, meine Facebook-Freunde auch und ich denke meine Nachbarinnen und Freunde werden es heute nicht anders erlebt haben. Hut ab!

Aber....was lernen wir aus unserer wunderschönen, absolut logischen und gerechten Religion? Der Islam lehrt uns, etwas nicht zu sagen ohne Beweis. Im Prinzip kann man das doch auf alles im Leben umsetzen, oder? Würde man damit nicht besser fahren, statt alles was man irgendwo zugeschickt erhält oder irgendwo hört einfach bedenkenlos weiter erzählt? Klar, ist das besser! Denn mit fundierten Beweisen, fährt man immer gut! Kein Gericht dieser Welt verurteilt jemanden, nur weil irgendwer irgendwo mal was gelesen oder gehört hat...

1. Aber unabhängig mal davon...Aldi und Lidl gehören zu den stärksten Discountern auf dem Markt. Beide liefern sich regelmäßig ein Kopf an Kopf rennen was den ersten Platz betrifft. Es sind Erzkonkurrenten! Daher frage ich mich und euch, kann es wirklich sein, das Aldi und Lidl sich plötzlich verbinden und gemeinsam beschließen deren Umsätze an Israel oder an sonst wen zu spenden? Oder war das vielleicht Zufall (was es ja nicht gibt), dass beide dasselbe beschließen und dann am selben Tag? Ehrlich gesagt glaube ich das kaum! Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es, dass Konkurrenten nur eins gemeinsam haben: Der erste und beste sein zu wollen und den Konkurrenten los zu werden. Wenn man sich mit dem Konkurrenten beschäftigt, dann nur um herauszufinden, was der gerade besser oder schlechter macht!

Aldi und Lidl machen meiner Ansicht nach keinen gemeinsamen Plan irgendwem was zu spenden. Das wär ja mal neu!

2. Den Umsatz den Aldi und Lidl "zusammen" erwirtschaften ist in Tausend nicht mehr zu zählen! Es sind Millionen! Ob der Top Discounter bereit ist seine Millionen einfach mal so abzugeben? Zweifelhaft! Lieber investiert er in sich selbst oder in seine Mitarbeiter oder baut eine neue Filiale, um noch mehr Geld zu verdienen...

3. Wer sind denn die stärksten Einkäufer bei Aldi und Lidl? Genau, es sind mehr muslimische Ausländer. Was wäre wohl, wenn Aldi und Lidl an Israel spendet und das rauskommt? Und es kommt raus, mindesten von einem internen muslimischen Mitarbeiter, der das nicht ertragen kann. Aber vielmehr kommts raus, weil Unternehmen gerne an die Öffentlichkeit gehen, wenn sie spenden, denn das fördert deren Image! Aber was wäre wohl, wenn sie versuchen würden ihr Image durch Spenden an Israel aufzupolieren? Das würde wohl eher nach hinten los gehen und das nicht nur bei den Muslimen!

4. Es herrscht Krieg in Gaza. Das weiß jeder, auch wenn es in den deutschen Medien nicht so aufgebauscht wird. Dennoch macht es die Runde, dass Israel dort Frauen und Kinder und viele viele unschuldige Menschen auf dem Gewissen hat. Wäre es da nicht ein Eigentor als Privatunternehmer mal eben eine Kriegsseite zu unterstützen? Natürlich kann man sagen, ja klar, die würden das niemals zugeben, dass die spenden, aber dann wär dennoch nicht logisch, dass beide es gleichzeitig beschließen und außerdem wäre dann Punkt Nr.5 ein Problem.

5. Albrecht und Dieter waren trotz der hart verbreiteten Aussage keine Juden, sondern Katholiken (Wikipedia) und selbst wenn es so wäre, leiten sie doch nicht jede einzelne Filiale auf dieser Welt. Schon gar nicht gemeinsam, denn schließlich gibt es Aldi Süd und Aldi Nord, jedes gehört einem Bruder unabhängig vom anderen. Ich glaube kaum, dass sie es schaffen werden jede Filiale dazu zu zwingen ihre Umsätze abzugeben, denn jeder Geschäftsführer bei Aldi trägt zum Teil das Risiko für sein unternehmerisches Handeln. So einfach ist das nicht....

6. Es wäre schöner gewesen, wenn eine sms oder Nachricht so sehr an Beliebtheit gewinnen würde, wenn darin stünde, "Spendet alle am Samstag mindestens 1€ an Palästina". Das hätte keine Skepsis hervorgerufen und wäre im schlimmsten Fall keine sms, die Unwahrheiten spricht. Ich habe im Internet gesucht und nichts gefunden was dies bestätigt. 

7. Im Jahr 2009 wurde bereits die gleiche Nachricht verbreitet. Aldi und Lidl dementierten auf ihren Seiten, diese Behauptungen. Hier zu lesen: http://www.discounto.de/Blog/219/allgemein/spende-von-lidl-und-aldi-fur-israel/

Versteht mich nicht falsch, ich bin weder für Aldi noch für Lild und schon gar nicht für Israel! Ich bin nur für die Wahrheit! Die Absicht, die dahinter steckt ist ja nett und sicherlich auch wirksam, wenn man denn nur hundertprozentig wüsste, dass es auch wahr ist. Am Ende geht keiner einkaufen und dabei war das alles nur ein Fake. Es würde nicht schaden, weder mir noch sonst wen, höchste
ns Aldi und Lidl. Aber ist es das was wir erreichen wollten? Nein, wir wollen doch Palästina helfen und da gibt's mehrere Mittel, worunter vielleicht auch ein Boykott fällt, aber dann bitte richtig!

Ich kann mich nur wiederholen: Glaubt nicht alles was ihr an Nachrichten per Whatsapp, Facebook und Emails erhält, ohne es nachzuprüfen. Solche Nachrichten häuften sich in den letzten Tagen. Wo soll das noch hinführen? Warum sind wir so Muslime nur so, dass wir so schnell handeln ohne erst mal nachzudenken?

Kommentare :

  1. So sind nicht nur die Muslime, so sind die Menschen, wenn es um Dinge geht, die ihnen ans Herz gehen, so sind wir, wenn jemand uns auf emotionaler Ebene anspricht.

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich habe schon lange aufgehört weitergeleitete unpersönliche Nachrichten zu lesen und natürlich auch weiterzuverschicken. Es fehlt immer jede Quelle und allein durch das weiterleiten zeige ich anderen ich glaube daran und möchte das mit dir teilen. Vielleicht sollten wir langsam mal lernen das die virtuelle Welt nicht nur Klicks und gefällt mir angaben sind, sondern ein großes Stück Verantwortung!!

    AntwortenLöschen
  3. Bei Lidl weiß ich es nicht, aber ALDI hat schon lange sämtliche Israel.Produkte aus dem Sortiment genommen.

    Sogar die Sharonfrüchte kommen mittlerweile aus Afrika.

    AntwortenLöschen
  4. ballestina gibt es nich und gab es nie , 75% terroristen oder supporter da . und was du ueber israel erzählst is die typische pallywood luegenpropaganda , www.pallywood.com

    AntwortenLöschen