Dienstag, 15. Juli 2014

Kibbeh Nayyeh - Arabisches Tatar

Kibbeh Nayeh ist ein besonderes Fleischgericht der syrischen Küche. Es wird als arabisches Tatar bezeichnet und wird als Beilage zu verschiedenen Speisen gereicht.

Da ich Kibbeh Nayye nie als Hauptspeise zubereitet habe und es immer nur als Beilage zu dem eigentlichen >>Kibbe Miqliye, >>Kibbeh Labbaniye etc servierte. Kann ich euch nicht wirklich eine Mengenangabe für einen Teller geben. Die allgemeine Formel für den Kibbeh-Teig lautet aber immer: 50 % Fleisch zu 50% Bulgur. Dementsprechend sollte man dann auch würzen. Wichtig zu beachten ist, dass man natürlich nur frisches Fleisch verwenden sollte und keins aus der Tiefkühltruhe!




Für ca. 4 Personen

Teig: 

300 Gramm Lammfleisch oder mageres Rindfleisch
300 Gramm Bulgur (Feine Weizengrütze)
2 Esslöffel Kümmel
1 Esslöffel Salz
2 Esslöffel Zimt
3 Esslöffel Paprikapulver Edelsüß


Belag:

200 Gramm Hackfleisch
2 große Zwiebel
Prise Salz und Pfeffer
Prise Zimt
Pinienkerne & Walnuss Stücke ( kein muss, je nach Geschmack)
Handvoll fein gehackter Petersilie
2 Esslöffel Granatapfel-Sirup 
( kein muss, je nach Geschmack - schmeckt aber hammer ^_^)


Zubereitung 

Das Lammfleisch von Fett und feiner Haut entfernen, in Würfel schneiden und im Zerkleinerer zu einer butterweichen ähnlichen Paste verarbeiten. 

Währenddessen den Bulgur mit Salz, Kümmel, Zimt und Paprikapulver in einer großen Schüssel vermischen und mit ca. zwei Tassen Wasser, für 20 Minuten einziehen lassen. Wenn der Bulgur zu trocken ist, immer wieder etwas Wasser dazu geben. 

Während dieser Zeit könnt ihr schon einmal mit dem Belag beginnen. 

Für den Belag wird das Hackfleisch mit der Zwiebel angebraten, Pinienkerne, Pfeffer, Zimt dazu gegeben und mit Salz abgeschmeckt. Das Ganze lässt man ca. 5-10 Minuten braten und stellt es zum Abkühlen auf die Seite. Wer mag kann zum abkühlen den Granatapfel-Sirup dazu mischen.

Nun müsst ihr den Bulgur zu einem leichten Teig kneten. So bald es sich besser kneten lässt, dass Lammfleisch langsam dazugeben und immer weiter durchkneten bis es zu einem festen Teig wird. 

=> Auf einer Teller verteilen und mit einer Gabel ein Muster darauf zeichnen. Etwas Olivenöl darüber geben. 
Mit dem Hackfleisch, der gehackten Petersilie und gehackter Walnüsse, Pinienkerne etc. verzieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen