Freitag, 30. Januar 2015

Syrische Sujuk-Rollen




Sujuk Rollen syrische Art

Die Sujuk Wurst aus Aleppo, die ihren Ursprung bei den Armeniern hat, wird traditionell in ein Tuch umwickelt und an kalten Tagen für ca. eine Woche auf dem Balkon aufgehangen. Schneller und genau so gut geht es natürlich auch im Tiefkühlfach. Das Rezept dazu werde ich noch posten. Das besondere an dieser Wurst ist die Kombination der Gewürze mit dem Knoblauch.
Für das heutige Rezept brauchen wir aber nur frisches Sujuk-Fleisch. Was das Ganze zu einem schnellen Abendsnack verwandelt.

Ihr braucht

2 Arabisches Fladenbrot
250 Gramm Hackfleisch vom Rind oder Lamm
Gewürze: 1 Esslöffel Kamun, 
1 Esslöffel Pfeffer
1 Esslöffel der 7 Baharat
1 Esslöffel Paprikapulver
1 kleinen Löffel Salz
1 Esslöffel Bockshornklee (optional)
ca. 6 Knoblauchzehen
(1 Esslöffel Granatapfelsirup gehört nicht zum Original) 




Vermengt das Fleisch mit den Gewürzen und dem zerdrücktem Knoblauch.

Nun öffnet ihr das Brot vorsichtig in der Mitte und teilt es in zwei Teile. Anschließend verteilt ihr das Sujuk-Fleisch auf die innere Seite des Brotes wie auf dem Bild zu sehen ist.



Dünn und fest zusammenrollen



und nun in kleine Rollen schneiden und auf einem Ofenblech verteilen. Bei 200 Grad auf unterste Schiene in den Ofen und für ca. 10-15 Minuten knusprig werden lassen.



Mit leichtem Tomaten-Kamun Salat servieren

2 Tomaten
Ein Schuss Olivenöl
Ein Spritzer Zitronensaft
Salz und ca. 1 Esslöffel Kamun und getrocknete Minze

Tomaten klein schneiden und mit dem Rest der Zutaten vermengen. 







Guten Appetit Wa sahha wa hanna 

Kommentare :

  1. Das ist unser lieblingsgericht ..schnell und total lecker!vielen dank

    AntwortenLöschen