Mittwoch, 15. Juli 2015

Maamoul bil Tamr - Gefüllte Dattelkekse

Mammoul ist wohl das beliebteste Eid-Gebäck (Feiertags-Gebäck) in der arabischen Küche -und wird nicht nur in Syrien und dem Libanon gebacken. Sondern auch in Jordanien, Ägypten und weiteren arabischen Ländern wird es gern gesehen und meist mit arabischem Kaffee serviert. Maamoul wird gefüllt mit Datteln, Pistazien, Nüssen oder Feigen und entweder mit der Hand oder mit einer speziellen Holzform mit wunderschönen Mustern verziert.


Zutaten 

2 Tassen feiner Weizengrieß
1 Tasse Mehl
1 Teelöffel Trockenhefe, aufgelöst in 2 Esslöffel warmen Wasser
1 Tasse Butter ( Für den originellen Geschmack Ghee-Butter bzw. Butterschmalz)
150 ml Milch
2 Esslöffel Orangenblütenwassser
2 Esslöffel Rosenwasser

Für die Füllung 
125 g Dattelpaste
2 Teelöffel Butter
1 Prise Mahlab ( wenn erhältlich ) 

Für die Garnitur:
1 Tasse Puderzucker


Zubereitung


-Grieß, Mehl und Butter in einer Schüssel vermengen. Mit einem Tuch für mindestens 4 Stunden rasten lassen, am besten aber über Nacht.

-Orangenblütenwasser, Rosenwasser und die aufgelöste Hefe zur Mehl-Butter Mischung geben und mit der Milch zu einem weichen Teig verkneten.

-Für die Füllung die Butter in einer Pfanne schmelzen, Dattelpaste und Mahlab dazugeben und die Mischung zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.

- Die Dattelmasse wie auf dem Bild abgebildet zu Kirschgroße Kugeln formen und zur Seite stellen.

- Den Grießteig in walnussgroßen Kugeln teilen. In der Handfläche ein Loch in jede Kugel formen und diese mit je einer Dattelpasten- Kugel füllen und den Teig schließen.


-Die gefüllte Teigkugel in die hölzerne Maamoul-Form pressen und die Form umgedreht auf der Arbeitsplatte leicht klopfen, sodass die Kugel aus der Form fällt.

-Auf einem Backblech 250 Grad Umluft bei Ober-Unterhitze für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

- Die abgekühlten Maamoul mit Puderzucker bestreuen und in luftdichten Behältern aufbewahren!

Guten Appetit Wa Alf Saha wa hanna



Kommentare :

  1. Hallo Huda, schönes Rezept! Klingt gar nicht so schwer. Habe mir extra einen Maamoul-Löffel besorgt. Aber bis Du sicher mit den 250°C??? LG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,

      ja es kommt sicher auch auf dem Ofen an, aber der Ofen sollte vorgeheizt sein.

      Lg
      Huda

      Löschen
  2. wo könnte ich denn einen Maamoul-Löffel beschaffen? Ist ja kein normales Küchenutensil in Deutschland. Und wo bekomme ich denn wohl das Gewürz Mahlab und die Dattelpaste? Beim Libanesen und / oder auch beim Türken? Wir haben hier ja keinen Laden für diese Spezialitäten.
    Bitte malkommentieren.
    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      in arabischen und türkischen Geschäften und wenn es keine in der nähe gibt evtl in diversen Online Shops.

      Lg

      Löschen
  3. hallo Huda! kann man die dattelpaste nicht auch einfach selbst machen aus Datteln?? und für wieviele maamoule ist das Rezept ca.?? danke!

    AntwortenLöschen
  4. Ich backe meine Ma`amoul immer nach diesem Rezept, es ist einfach toll! Ich nehme immer die doppelte Menge der Zutaten,die Zutaten bekomme ich alle hier in unserem syrischen Laden. Ich habe zwei Löffel mit 4 verschiedenen Größen und Formen und bekomme dann etwa 75 bis 80 Stück raus...und die sind ruck zuck weg weil alle schon darauf warten. Auch meinen syrischen Nachbarn schmecken sie gut :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, braucht der Teig keinen Zucker?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Süße kommt durch die Dattelpaste. LG

      Löschen