Dienstag, 23. Mai 2017

Davud Basha - Orientalische Hackfleischbällchen

Heute möchte ich Davud Basha vorstellen. Ein schnelles Gericht, welches bei Groß und Klein beliebt ist. Die Hackfleischbällchen stammen aus der Osmanischen Zeit. Als Sultan Mahmoud der Zweite im 19. Jahrhundert, die Herrschaft über Bagdad erlangte und Davud Pasha dort regierte. Davud Pasha war dafür bekannt, jeden Tag diese Speise gegessen zu haben und als dem Koch mal ein Fehler unterlief, wurde er bestraft. Durch die Türken kam es nach Ägypten und von da aus nach Großsyrien. 
 

Ihr braucht 

Für ca. 4 Personen

Fürs Fleisch 

1 kg Hackfleisch (Rind oder Lamm)
2 Zwiebel 
1 EL Kamun
1 EL Zimt 
ca. 1 EL Salz (nochmals abschmecken)
1 TL Baharat 7 Gewürze 

Für die Soße 

500 ml passierte Tomaten
3 Tassen Wasser
ca. 1/2 Tasse Sonnenblumenöl 
1 TL Kamun
1 TL Zimt
3 TL gehackter Petersilie 

So wird's gemacht 
 

Fleisch mit Gewürzen gut mischen und kneten. Mit der Handfläche zu Walnuss große Bällchen formen. 

Zwiebel in etwas dickere Streifen schneiden.

In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Hackfleischbällchen dazugeben und von allen Seiten gut anbraten. Dann die Zwiebel dazu geben und anbraten. Falls nicht genug Platz ist, die Bällchen rausnehmen und dann wieder dazugeben. Anschließend die passierten Tomaten und das Wasser dazu mischen, würzen, einmal aufkochen lassen und dann auf kleiner Flamme für ca. 30 Minuten kochen. 

Davud Basha mit Reis servieren und mit der Petersilie anrichten.

Guten Appetit und Sahten

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen