Freitag, 18. Januar 2013

Rezept für Kibbeh - Syrische Spezialität

Kibbeh zählt wohl zu den beliebtesten Speisen in Syrien und ist auch im arabischen Raum ein weit verbreitetes und beliebtes  Gericht. Oft wird es bei besonderen Anlässen zubereitet. Es gibt unendlich viele Variationen. >> Kibbeh Miqliye, >> Kibbeh Labbanye, Kibbeh Nayeh, >> Kibbeh bil Seniye >> Kibbeh Nayye Vegetarisch usw. Im Laufe der Zeit werde ich meine Lieblings Rezepte mit euch teilen.

Heute beginnen wir mit Kibbeh Miqliye ( Frittierte Kibbeh)



Kurzes Kochvideo für Kibbeh



(Abonniert meinen Kanal für weitere Videos) 


Zutaten

Für vier - sechs Personen 

Teig: 

1/2 kg Lammfleisch oder mageres Rindfleisch
1/2 kg Bulgur (Feine Weizengrütze)
2 Esslöffel Kreuzkümmel
1 Esslöffel Salz
2 Esslöffel Zimt
3 Esslöffel Paprikapulver Edelsüß

Füllung: 

1 kg Hackfleisch
2 große Zwiebel
Prise Salz und Pfeffer
Prise Zimt
Pinienkerne & Walnuss Stücke ( kein muss, je nach Geschmack)
2 Esslöffel Granatapfel-Sirup  
( kein muss, je nach Geschmack - schmeckt aber hammer ^_^)


Zubereitung 

Das Lammfleisch von Fett und feiner Haut entfernen, in Würfel schneiden und im Zerkleinerer zu einer butterweichen ähnlichen Paste verarbeiten. 

Währenddessen den Bulgurmit Salz, Kümmel, Zimt und Paprikapulver in einer großen Schüssel vermischen und mit ca. zwei Tassen Wasser, für 20 Minuten einziehen lassen. Wenn der Bulgur zu trocken ist, immer wieder etwas Wasser dazu geben. 

Während dieser Zeit könnt ihr schon einmal mit der Füllung beginnen. 

Für die Füllung wird das Hackfleisch mit der Zwiebel angebraten, Pinienkerne, Pfeffer, Zimt dazu gegeben und mit Salz abgeschmeckt. Das Ganze lässt man ca. 5-10 Minuten braten und stellt es zum Abkühlen auf die Seite. Wer mag kann zum abkühlen den Granatapfel-Sirup dazu mischen.

Nun müsst ihr den Bulgur zu einem leichten Teig kneten. So bald es sich besser kneten lässt, dass Lammfleisch langsam dazugeben und immer weiter durchkneten bis es zu einem festen Teig wird. 

Nun nimmt man etwas von dem Fleischteig und formt ein walnussgroßes Bällchen, das mit dem Zeigefinger vorsichtig ausgehöhlt wird. Je dünner die Teigschicht dabei wird, um so besser. Sie darf aber nicht reißen. In die Öffnung kommt etwas von der Füllung, bis es knapp nach oben voll ist und aber noch trotzdem gut mit dem Fleischteig umschlossen werden kann. Nach dem Füllen, die Kibbeh in die traditionelle ovale Form bringen.

Die fertigen Kibbeh in reichlich Öl frittieren, bis diese eine schöne braune Farbe angenommen haben



Tipps 

- Das Verhältnis Fleisch zu Bulgur sollte immer 50-50 sein oder nur ganz leicht abweichen 

- Den Fleischteig (Bulgur und Fleisch mischen) lässt sich auch in der Küchenmaschine zubereiten, für das kneten mit der Hand brauche ich mindestens 15 - 20 min und es ist immer sehr anstrengend ! 

-Für das formen und füllen der Bällchen immer eine kleine Schüssel Wasser zur Seite stellen und die Hände damit leicht befeuchten, so reißt der Teig nicht. 



Beilagen 

Als Beilage ist eine >>Linsensuppe meistens immer ein muss

>> Verschiedene Salate 

>> Baba Ghanush oder Hummus 

>> Scharfe Paste (Harissa) 

Für besondere Anlässe auch Reisgerichte & Gefüllte Weinblätter mit dazu servieren


So sahen unsere letzte "Kibbe-Dinner" aus:












Gutes Gelingen ^_^

Kommentare :

  1. Ich liebe Kibbeh. Leider sehr aufwändig. Aber schmeckt hammer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja am besten immer mit Mama, Schwester oder Freundin zubereiten :D

      Löschen
  2. OMG ich liebe diese Dinger!!! Danke für das Rezept. Werde es auf jeden Fall ausprobieren. Hoffe es klappt nur :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die frittierte Variante. Meine Schwiegermutter tut noch Liyya mit rein <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das macht meine Muttter auch. Für mich persönlich ist das dann aber zu viel "Fett"

      Löschen
  4. Hallo wollte mal fragen ob wieviel Löffel du von den Gewürzen für die Füllung nimmst. Ua Salam Habibti Allah Hafthik.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salam Um Nur, Danke dir meine Liebe!

      Also ich nehme ca. 1. Teelöffel jeweils. Am besten immer vorsichtig sein und dann noch einmal abschmecken.

      Liebe Grüße
      Huda

      Löschen
  5. Wie ändern sich die Mengenverhältnisse der zutaten wenn man jetzt für mehr leute die kibbeh machen möchte? also so um das 1 kg fleisch ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer 1zu1 Also bei 1 kg Fleisch dann auch ein 1 kg Burgul.Die Gewürze auch etwas nachwürzen. Am besten aber abschmecken. Wüsste jetzt nicht so genau, wie viel mehr rein müsste. Also lieber etwas vorsichtig sein und nach und nach dazu geben.

      Löschen
  6. Habe das Rezept letzte Woche mit meinem syrischen Freund gemacht. Superlecker. Das Formen und Füllen war nicht einfach, aber ist eine Sache des Trainings. Das Ausbacken war sehr einfach. Heute werde ich noch helle Rosinen in die Füllung geben. Neben Walnüssen und Sirup. Im Grunde kann man ja alles reintun. Bin gespannt und danke. :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ich würde gerne für ein Fest Kibbeh machen. Kann ich Kibbeh auch schon einige Tage zuvor fertig machen, frittieren, abkühlen lassen und dann einfrieren und erst am Tag des Festes wieder auftauen und in der Mikrowelle erwärmen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann die gut einfrieren. Ich habe sie dann im Backofen erwärmt.

      Löschen
  8. Hallo!
    Ich habe jetzt zum zweiten mal die Kibbeh nachgekocht. Ich hatte jedesmal sehr viel Füllung über. Kann es sein, dass die Mengenangabe für das Fleisch verwechselt ist. Müsste es vielleicht heißen: 1kg chieres Rindfleisch, 500g normales Rinderhack?

    AntwortenLöschen
  9. Wenn ich weder Küchenmaschiene noch Fleischwolf habe, ist der Teig auch mit Gehacktes möglich? Gelingt das Kneten dann genauso? LG

    AntwortenLöschen